Presseberichte 2017 - PS-Rümlang

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presseberichte 2017

Neuigkeiten
Pressemitteilungen die unseren Nachwuchs betreffen finden sie in der Rubrik Nachwuchs.

50 Jahre Pistolenschützen Rümlang
Die Pistolenschützen Rümlang feiern in diesem Jahr ihr 50jähriges Bestehen als Verein. Eine Handvoll Kurzwaffeninteressierte startete aber bereits 1955 mit ihrem Hobby. Da eine geeignete Schiessanlage fehlte wurde ein Feldstand vor dem Scheibenstand der 300m Anlage eingerichtet.

Am 21. April 1967 beschloss die Generalversammlung einen eigenständigen Pistolenschiessverein zu gründen. Von den damals 16 Aktivmitgliedern nahmen nur fünf Personen teil, diese bildeten dann auch den ersten Vorstand. Der Mitgliederbeitrag wurde auf 10 Franken festgelegt. Mehrere Versuche für eine eigene Schiessanlage in Rümlang scheiterten. Als Ausweg konnte mit der Gemeinde Opfikon-Glattbrugg eine Vereinbarung für die Benützung der Anlage im Rohr ausgehandelt werden. Die Pistolenschützen Rümlang schiessen heute noch auf diesem Stand. Der Verein zeigte sich bald auf verschiedenen Ebenen als sehr aktiv und erfolgreich. So konnte er mehrmals an Finals der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft teilnehmen und stand auch immer wieder auf Podestplätzen bei Eidgenössischen und Kantonalen Schützenfesten. Auch Einzelne Mitglieder zeigten sich gesamtschweizerisch auf vordersten Rängen. Speziell zu erwähnen sind die Junioren, die an regionalen und nationalen Wettkämpfen regelmässig die Podeste besteigen. In den übergeordneten Verbänden sind die Rümlanger beinahe permanent vertreten. Sie präsidierten in der Vergangenheit den Bezirks- und den Kantonalverband.

Heute setzt sich der Verein aus  27 Aktiv- und Ehrenmitgliedern zusammen, davon sind 6 Junioren. Die Nachwuchsförderung ist dem Verein ein besonderes Anliegen. Das ganze Jahr durch werden 8-12 Jugendliche in Sommer- und Winterkursen im Schiesssport ausgebildet.

Mit einem Familienausflug ins Engadin wurde das Jubiläum gebührend gefeiert.

Schweizer Pistolen-Gruppenmeisterschaft 50m in Buchs/AG
Wer die Schweizer Pistolengruppenmeisterschaft gewinnen will, muss sich in verschiedenen Ausscheidungsstufen durchsetzen können. Gestartet wird regional im eigenen Kanton. Wer diese übersteht ist für die Teilnahme an den Schweizerischen Hauptrunden zugelassen. Gesamtschweizerisch sind das 400 Gruppen zu je 4 Schützen. Geschossen werden 3 Runden. Die Resultate werden fortlaufend zusammengezählt. Die Gruppe der Pistolenschützen Rümlang bestritt diese Hauptrunden erfolgreich und belegte landesweit den 14. Schlussrang. Damit nahmen sie mit den besten 40 Gruppen am zentral durchgeführten Final in Buchs AG teil. Leider spielten sowohl in der Vorrunde wie im Halbfinal nicht bei allen Rümlangern die Nerven mit. Mit 356 und 358 Punkten gelang ihnen der Einzug in den Final nicht.
Gm-Final 50m, Gruppe
Patrick Schindler, Peter Kocher, René Mathyer, Werner Schaub

Gruppenmeisterschaftsfinal des BSVD
Rümlang auf dem 1. Platz
Der Bezirksfinal ist eine BSVD-interne Angelegenheit und dient den Gruppen im Bezirk als zusätzliche Wettkampf-Trainingsgelegenheit. Dieser Anlass ist für die Qualifikationen der SPGM 50m irrelevant und wurde traditionsgemäss in Dielsdorf durchgeführt. Die Teams bestanden aus je 4 Schützen und absolvierten zweimal ein 10schüssiges Programm auf die 10er Scheibe. Total nahmen 9 Gruppen von 6 Pistolenvereinen teil. Das Höchstresultat schoss Benjamin Stern mit 97 Punkten in der ersten Runde.

Die Gruppe 1 der Pistolenschützen Rümlang gewann diesen Anlass mit 745 Punkten und setzte der langjährigen Siegerserie der Niederweninger Gruppe 1 ein Ende. Der Wettkampf zeigte sich sehr spannend. Nach dem ersten Durchgang führte Rümlang 1 mit 9 Punkten Vorsprung. Dazu beigetragen hat der erfolgreichste Schütze des Tages, Junior Benjamin Stern, mit 97 Punkten im ersten und 94 Punkten im zweiten Durchgang. Niederweningen holte in der zweiten Runde stark auf, aber dank einer Steigerung von Peter Kocher und René Mathyer blieb der Sieg in unserem Verein. René Mathyer schoss 92 und 95 Punkte, Peter Kocher 90 und 94 sowie Patrick Schindler 92 und 91 Punkte.

Die zweite Gruppe, bestehend aus Dragan Babic, Luca Vergine, Marco Bader und Manfred von Allmen belegte den dritten Gesamtrang und konnte im zweiten Durchgang die erste Gruppe aus Niederglatt noch überholen.
Siegergruppe
Benjamin Stern
René Mathyer, Peter Kocher, Patrick Schindler

Strahlender Benjamin Stern
Einzelkonkurrenz der Veteranenschützen Dielsdorf
Sieg für Richard Altherr im 25m Stich
Ab dem  60. Altersjahr treten die Schützen in den Veteranen-Status, ab dem Siebzigsten werden sie Senior-Veteranen. Zusätzlich zum Stammverein können sie dann dem Veteranen-Scheissverein Dielsdorf beitreten. Dieser organisiert zweimal im Jahr spezielle Schiessanlässe, an denen sich die Schützen in ihrer Alterskategorie messen und das Gesellschaftliche pflegen.

Das diesjährige Frühjahrsschiessen wurde auf dem Schiessplatz in Glattbrugg durch die Pistolenschützen Rümlang durchgeführt. Auf dem Programm stand die Einzelkonkurrenz. Sie konnte auf beide Distanzen (25m und 50m) absolviert werden. Das Schnellfeuerprogramm auf die kurze Distanz umfasste drei Fünferpassen auf die 10er-Scheibe: 1 Probeserie und 2 Wettkampfpassen in je 40 Sekunden. Die Pistolenschützen Rümlang stellten 7 von 19 Teilnehmenden. Richard Altherr sicherte sich mit 99 Punkten den Sieg, vor Peter Kocher mit 98 Punkten. Vier Rümlanger belegten die ersten sechs Plätze. Die gleichen sieben Rümlanger nahmen auch den 50m Wettkampf in Angriff. Die ersten drei Plätze wurden mit je 91 Punkten vergeben. Dem Alter entsprechend wurde Kurt Schlatter als Jüngster auf den dritten Rang verwiesen, hinter Heinrich Schellenberg und Peter Hofstetter.

Kranzresultate PSR 25m:
1. Rang: Richard Altherr 99 Punkte, 2. Rang: Peter Kocher 98 Punkte, 5. Rang: Manfred von Allmen 96 Punkte, 6. Rang: Werner Maurer 95 Punkte, 11. Rang: Jakob Stucki 92 Punkte, 18. Rang: Kurt Schmidlin 86 Punkte
Kranzresultate PSR 50m:
3. Rang: Kurt Schlatter 91 Punkte, 4. Rang: Manfred von Allmen 90 Punkte, 6. Rang: Peter Kocher 89 Punkte, 11. Rang: Richard Altherr 87 Punkte, 13. Rang: Kurt Schmidlin 82 Punkte

Züri Unterländer Luftpistolenmeisterschaft in Kloten
10 Rümlanger Schützen, davon 4 Aktive, 2 Junioren, 1 Jugendlicher und 3 Veteranen, nahmen diesen Wettkampf in Angriff. Das Programm bestand aus 40 Schüssen auf die 10er Scheibe. Unter den Aktiven erreichte René Mathyer mit 369 Punkten den 21. Gesamtrang und ist vereinsintern Bester. Weitere Kranzresultate schossen Werner Schaub mit 369 Punkten und Dragan Babic mit 355 Punkten. Bei den Veteranen konnte sich Peter Kocher mit 368 Punkten auf den 3. Rang setzen. Mit 359 Punkten gewann Benjamin Stern die Juniorenkonkurrenz, Luca Vergine wurde guter Dritter mit 350 Punkten. Steve Nikitas verpasste bei den Jugendlichen den ersten Platz um nur einen Punkt und wurde mit 337 Punkten Zweiter.
 

Copyright ©1998 - 2019 Pistolenschützen Rümlang
Information contained in this document is subject to change without notice

Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü