Presseberichte 2012 - PS-Rümlang

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presseberichte 2012

Neuigkeiten

Erfolgreiche Rümlanger Junioren am Final des Goldigen Züri Träffers

Der Goldige Züri Träffer ist ein Nachwuchsanlass des Zürcher Schiesssportverbandes. Er beginnt im Herbst mit der dezentralen Durchführung im vereinseigenen Stand. Ddie Besten können sich dann am Final in Schwamendingen mit der ganzen Kantonskonkurrenz messen. Dieses Jahr beteiligten sich 953 Jugendliche mit den Jahrgängen 1998 bis 2004 in den drei Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Armbrust. Drei hochmotivierte Jungschützen der Pistolenschützen Rümlang qualifizierten sich für den Final in der Probstei: Steve Nikitas, Jg. 2001, Morten Dunkel Jg. 2000 und Luca Vergine, Jg. 1998. Je nach Alter schiessen die Teilnehmer in unterschiedlichen Kategorien. In der Kategorie stehend mit beweglicher Auflage erreichte Steve Nikitas den sehr guten 3. Rang, Morten Dunkel konnte sich den 5. Schlussrang sichern. Luca Vergine brillierte bei den Freistehenden mit dem ebenfalls hervorragenden 2. Rang. Die Pistolenschützen Rümlang gratulieren allen Teilnehmenden zu ihrem Erfolg und für den grossen Einsatz.



Luftpistolen Nachwuchskurs

Wann:

Start 25.10.2012, ab 17.00 Uhr; Schluss März 2013

Wo:

Hallenbad Rümlang (Treppenabgang bei Nebeneingang)

Wer:

Mädchen und Knaben ab Jahrgang 2002

Die Pistolenschützen Rümlang führen auch in diesem Winterhalbjahr wieder einen Luftpistolenkurs für Nachwuchsschützen durch. Der Kurs beinhaltet Theorie und Praxis des sportlichen Luftpistolenschiessens nach den national und international gängigen Normen. Anfänger und Fortgeschrittene werden unter der fachkundigen Leitung von bewährten Instruktoren (J+S Leiter) im sportlichen Schiessen ausgebildet. Diese Ausbildung bildet die Basis, um an einem Sommerkurs auf die Distanzen 25/50 Meter und allenfalls am Eidgenössischen Feldschiessen teilnehmen zu können.
Den Kurs können Mädchen und Knaben ab Jahrgang 2002 besuchen. Luftpistolen, Munition, Scheiben- und Hilfsmaterial werden zur Verfügung gestellt. Die Kursgebühr beträgt CHF 20.-.
Der Kurs findet jeweils am Donnerstag von 17.00 - 19.00 Uhr in der Luftpistolenanlage unter dem Hallenbad in Rümlang statt. Interessierte können sich vor Ort anmelden.
Es liegt den Pistolenschützen viel daran zu zeigen, dass das Luftpistolenschiessen eine rein sportliche Disziplin ist, die hohe Konzentration und Durchhaltewillen erfordert. Interessierte Eltern sind jederzeit herzlich zu einem Besuch eingeladen, damit sie sehen können, in welchem Umfeld sich ihr Kind bewegt.
Nachwuchsleiter Werner Maurer gibt gerne Auskunft unter w_maurer@sunrise.ch oder Telefon 076 569 29 88.


3. Rang am Gottfried Keller - Pistolenschiessen

Seit Jahren ist das Gottfried Keller-Schiessen für die Pistolenschützen Rümlang der letzte Gruppenwettkampf in der Freiluftsaison. Jeweils sechs Schützen bildeten ein Team. Auf die B10er Scheibe musste folgendes Programm geschossen werden: 1 Schuss in 30 Sekunden, 2 Schüsse in 30 Sekunden, 4 Schüsse in 60 Sekunden und 5 Schüsse in 60 Sekunden. Von 41 gemeldeten Gruppen nahmen 29 gar nicht teil oder nicht mit den erforderlichen sechs Schützen. Das Rümlanger Team Rumilo klassierte sich mit 637 Punkten auf dem 3. Rang, hinter Niederweningen und Kloten. In der Einzelrangliste setzten sich Stefan Schindler und Werner Schaub mit je 111 Punkten an die Spitze der vereinsinternen Rangliste, auf der Gesamtrangliste figurierten sie auf den guten Plätzen 10 und 11. Insgesamt stellten sich 133 Schützen dieser Herausforderung..

Resultate:


Goldig-Züri-Treffer

Datum:

Mittwoch, 19.9.12, 14.00 - 18.00 Uhr

Ort:

Hallenbad Rümlang, Treppenabgang beim Seiteneingang

Auskunft:

Werner Maurer, Tel. 044 817 20 52

Die Rümlanger Pistolenschützen freuen sich auf eine rege Teilnahme.


2. und 4. Rang am Altburgschiessen Regensdorf

Das Altburgschiessen in Regensdorf gehört seit Jahren zu den Muss-Anlässen der Pistolenschützen Rümlang. Es ist ein Gruppenwettkampf. Jeweils fünf Schützen bildeten ein Team, wobei die besten vier Resultate zählten. Das Programm umfasste 10 Einzel-Schüsse auf die P10er Scheibe ohne Zeitbeschränkung. 32 Gruppen kämpften um den Sieg. Die Rümlanger Gruppe Glatt erreichte mit 363 Punkten den guten 4. Rang. Die Favoriten-Gruppe Rumilo erkämpfte sich den 2. Platz mit 373 Punkten hinter dem Team Dachs aus Niederweningen mit 379 Punkten. In der Einzelrangliste brillierten Peter Kocher mit 96 Punkten und Stefan Schindler mit 95 Punkten.

Resultate:


Vereinssiege am Bezirksschiessen

Die Pistolenschützen Rümlang gewannen die Vereinskonkurrenz 25m und 50m klar.

Alljährlich führt der Bezirksschützenverband Dielsdorf (BSVD) Ende August das Bezirksschiessen als Vereinswettkampf in den Disziplinen 25m und 50m durch. Dieses Jahr fand die Austragung auf dem Stand in Niederglatt statt. Auf die 25m Distanz wurden drei Schnellfeuer-Serien mit je fünf Schüssen auf die Zehnerscheibe geschossen. Das 50m Programm umfasste zehn Schüsse Einzelfeuer auf die Zehnerscheibe. Im 25m Vereinswettkampf schossen sich die Rümlanger Schützen mit 146.2378 Punkten vor Regensdorf (143.3400 Punkte) und Niederglatt (139.0000 Punkte) auf den ersten Rang. Werner Schaub wurde mit 147 Punkten in der Gesamtwertung Fünfter. Die 50m Distanz gewannen die Rümlanger mit 92.2375 Punkten vor Regensdorf (90.3825 Punkte) und Niederglatt (88.5000 Punkte). In der Gesamtwertung belegten Peter Kocher und Richard Altherr punktegleich mit 94 Punkten den 4. und 5. Rang.

Resultate 25m
Resultate 50m



2. und 3. Rang in Kloten

Das traditionelle Flughafenschiessen, ein dezentral durchgeführter Wettkampf, bestritten 14 Mitglieder der Pistolenschützen Rümlang in der Kategorie I. Das Programm der 25m Vereinskonkurrenz bestand aus 3 Schnellfeuer-Serien à je fünf Schüssen, die in 50, 40 und 30 Sekunden zu absolvieren waren. Die Pistolenschützen belegten hinter dem Gastgeber Kloten (148.262 Punkte) den 2. Rang mit 145.570 Punkten. Der Drittplatzierte PSV Aadorf lag bereits deutlich zurück mit 140.9675 Punkten. Vereinsintern gewann Patrick Schindler mit 145 Punkten diesen Stich. Total nahmen 203 Schützen teil.

Resultate 25m:
Resultate 50m:



Schweizerischer Gruppenmeisterschaft

2. Platz für Rümlang 1 am Kantonalfinal

Die kantonale Ausscheidung für die Schweizerische Gruppenmeisterschaft wurde am 12. Mai 2012 im Albisgütli durchgeführt. Jeweils vier Schützen bildeten eine Gruppe. In zwei Durchgängen wurden von jedem Wettkämpfer je zehn Schüsse auf die Zehnerscheibe abgegeben. Von den 55 aufgebotenen Gruppen werden die 42 besten Teams an den Schweizerischen Hauptrunden teilnehmen. Für diesen Anlass qualifizierten sich zwei Gruppen der Pistolenschützen Rümlang. Und beiden Teams gelang der Einzug in die Top 42. Gruppe 1 eroberte sich mit sehr guten 747 Punkten den 2. Rang hinter der renommierten SG Stadt Zürich und vor den Pistolenschützen Kloten. Für dieses Resultat sorgten Patrick Schindler (91/94 Punkte), Martin Bauer (93/94 Punkte), Werner Schaub (96/94 Punkte) und René Mathyer (94/91 Punkte). Rümlang 2 erreichte mit 714 Punkten den ebenfalls guten 20. Rang. In der Einzelwertung schoss sich Werner Schaub auf den 10. Platz von total 220 Schützen.


Rümlang auf dem 2. Platz

Der Bezirksfinal ist eine BSVD-interne Angelegenheit und dient den Gruppen im Bezirk als zusätzliche Wettkampf-Trainingsgelegenheit. Dieser Anlass ist für die Qualifikationen der SPGM 50m irrelevant und wurde traditionsgemäss in Dielsdorf durchgeführt. Die Teams bestanden aus je 4 Schützen und absolvierten zweimal ein 10schüssiges Programm auf die 10er Scheibe. Total nahmen 8 Gruppen von 5 Pistolenvereinen teil. Das Höchstresultat in der ersten Runde schossen Thomas Huber, René Kurmann und Peter Hofstetter mit je 95 Punkten. In der zweiten Runde fielen die Resultate leicht tiefer aus. Daniel Greminger setzte sich mit 94 Punkten an die Spitze. Die Gruppe 1 der PS vom Furttal gewann diesen Anlass mit 734 Punkten und setzte der langjährigen Siegerserie der Niederweninger Gruppe 1 (728 Punkte) ein Ende. Diese wurden hinter Rümlang 1 (729 Punkte) knapp Dritte.


Sandhölischiessen in Niederweningen

1. Platz für Rümlanger Gruppe Rumilo
2. Platz für Martin Bauer in der Einzelwertung

Das Sandhöhlischiessen in Niederweningen ist ein Gruppenwettkampf. Sechs Schüt-zen bildeten ein Team, fünf Resultate zählten für die Wertung. Das Programm umfasste drei Serien auf die B5er Scheibe, das heisst 3, 4 und 5 Schuss in je einer Minute. Das Maximum lag somit bei 60 Punkten beim Einzelschützen und 300 Punkte für die Gruppe. Das Rümlanger Team Rumilo setzte sich mit 269 Punkten knapp an die Spitze des Klassements, vor Ennetbaden mit 268 Punkten und den Lokalmatadoren Niederweningen mit 265 Punkten. Die zweite Rümlanger Gruppe Glatt belegte mit 262 Punkten den 4. Rang. Insgesamt wurden 24 Gruppen gewertet. Auf der Einzelrangliste findet sich Martin Bauer mit sehr guten 58 Punkten auf dem zweiten Platz, punktegleich mit dem Gesamtersten. Zum Siegen war er 4 Jahre zu jung! Total nahmen 219 Schützen an diesem Anlass teil.

Resultate:


Schweizer Jugendfinal in Luzern

3. Rang für Benjamin Stern

Der Schweizer Schiesssportverband (SSV) führt alljährlich gegen Ende der Luftpistolensaison die sogenannten Jugendtage zur Nachwuchsförderung durch. In verschiedenen Alterskategorien können sich Jugendliche der gesamtschweizerischen Konkurrenz stellen. Zuerst bestreiten sie innerhalb des Vereins ein Testprogramm, das sie je nach Alter freihändig oder mit Auflage absolvieren müssen. Erreichen sie die Qualifikationslimite, nehmen sie am Regionalfinal teil. Der Regionalfinal ist ein polysportiver Anlass. Zur Gesamtwertung zählen neben dem Schiessresultat (2/3) auch Geschicklichkeits- und Balanceprüfungen (1/3). In Luzern fand am letzten Wochenende der schweizerische Final statt. Zwei Rümlanger Jugendliche qualifizierten sich für diesen besonderen Anlass und zeigten dabei einen sehr guten Wettkampf. In der Kategorie „stehend, bewegliche Auflage“ für die 10-14 Jährigen erreichte Benjamin Stern (Schiessen 180 Punkte, Polysport 150 Punkte, total 170 Punkte) als bester Zürcher unter den 19 Finalisten den sehr guten 3. Rang. Boban Babic schoss sich auf den 21. Platz in der Kategorie „stehend frei“ für 10-14 Jährige und erreichte 331 Punkte. Hier nahmen 31 Jugendliche teil.

Bezirks-Winterschiessen

1. Rang in der Gruppenwertung

Mit dem traditionellen Pistolen-Winterschiessen des Bezirksschützenverbandes Dielsdorf (BSVD) wird jeweils die Freiluftsaison eingeläutet. Es ist ein Gruppenwettkampf, die Teams bestehen aus fünf Mitgliedern. Die Vereine können mit mehreren Gruppen teilnehmen. Das Programm umfasst zehn Einzelschüsse auf die 10er Scheibe.

Insgesamt bestritten 7 Vereine mit 15 Gruppen und total 75 Schiessenden diesen Wettkampf. Die Pistolenschützen Rümlang nahmen den Anlass mit 16 Schützen und drei Teams in Angriff. Die Resultate fielen je nach Verein sehr unterschiedlich aus, einige Schützen hatten noch nicht die gewohnte Form gefunden. Das Top-Team "Rumilo" schoss sich mit guten 461 Punkten auf den 1. Platz vor der Gruppe "Dachs" aus Niederweningen mit 458 Punkten. Die weiteren Teams aus Rümlang wurden nicht qualifiziert, da nicht alle aufgebotenen Schützen teilnahmen. Als bester Rümlanger Einzelschütze klassierte sich Martin Bauer mit 95 Punkten auf dem 5. Gesamtrang. Die Gesamtkranzquote von 44% zeigt, dass die Schützengemeinde noch nicht in Topform ist.

Resultate:


Jugend Regional-Final Frauenfeld

Benjamin Stern im Final

Der Schweizer Schiesssportverband (SSV) führt alljährlich gegen Ende der Luftpistolensaison die sogenannten Jugendtage zur Nachwuchsförderung durch. In verschiedenen Alterskategorien können sich Jugendliche der gesamtschweizerischen Konkurrenz stellen. Zuerst bestreiten sie innerhalb des Vereins ein Testprogramm. Erreichen sie die Qualifikationslimite, nehmen sie am Regionalfinal teil.

Der Regionalfinal ist ein polysportiver Anlass. Zur Gesamtwertung zählen neben dem Schiessresultat (Gewichtung: 1/3) auch Geschicklichkeits- und Balanceprüfungen (Gewichtung 2/3). Die jeweils besten fünf einer Kategorie bestreiten den Final in Luzern.

Von den drei teilnehmenden Rümlanger Jugendlichen meisterte Benjamin Stern diese Hürde. Er belegte den 5. Rang mit total 160.667 Punkten (nach dem Schiessen punktegleich auf dem 2. Platz!) und kann sich in Luzern der gesamtschweizerischen Konkurrenz stellen. Bei den Jahrgängen 97/98 verpasste Boban Babic mit 89.8 Punkten und dem guten 6. Rang den Einzug in den Final nur knapp. Luca Vergine platzierte sich mit seinen 145.333 Punkten auf dem 14. Rang (nach dem Schiessen auf dem 10. Platz). Offensichtlich besteht im polysportiven Bereich noch Verbesserungspotenzial. Trotzdem gratulieren die Pistolenschützen Rümlang den Jugendlichen zu ihrem Erfolg.

Bilder:


Rümlanger Junioren am Kantonalen Abschlussschiessen

2. Rang für Pirmin Hinnen

Auch in diesem Winterhalbjahr führen die Pistolenschützen Rümlang unter der fachkundigen Leitung von Werner Maurer Nachwuchskurse im Luftpistolenschiessen durch. Das anspruchsvolle Ausbildungsprogramm basiert auf den Vorgaben des Schweizerischen Schützenverbandes. Dieser Kurs bildet die Grundlage für das wettkampfmässige sportliche Schiessen mit der Pistole und ist eine hervorragende Gelegenheit, Konzentration, Disziplin und Durchhaltewillen zu fördern.

Das durch den Kantonalschützenverband zentral durchgeführte Abschlussschiessen auf der Schiessanlage Ohrbühl in Winterthur gab den jungen Schützen eine spannende Wettkampfatmosphäre. 101 Schützen kämpften gegen Gleichaltrige und ihre eigenen Nerven in verschiedenen Kategorien. Je nach Alter - die Jüngsten sind 10jährig - wird auf fester oder beweglicher Unterlage oder stehend frei geschossen.

Acht hochmotivierte Rümlanger und Rümlangerinnen stellten sich der Konkurrenz in den Kategorien B und D.

Die "Kategorie B, mit Beweglicher Auflage" (Jahrgänge 96-98) bestritten vier Nachwuchs-Herren. Benjamin Stern konnte seinen letztjährigen Sieg nicht verteidigen und erreichte mit 167 Punkten den guten 5. Rang. Luca Vergine schoss sich auf den 7. Rang mit 160 Punkten, Morten Dunckel steht auf dem 10. Rang mit 150 Punkten und Carlos Carrido findet sich auf dem 18. Rang mit 113 Punkten.

In der "Kategorie D, Stehend frei" (Jahrgänge 96-98) hängen die Lorbeeren bereits höher. Hier forderte das 40schüssige Programm den Teilnehmenden alles ab. Für die Pistolenschützen Rümlang erkämpfte sich Pirmin Hinnen den 2. Rang mit 349 Punkten, Boban Babic mit 338 Punkten den 8. Rang, Davina Schindler den 10. Rang mit 333 Punkten und Marc Jost den 22. Rang mit 287 Punkten.

Die Pistolenschützen Rümlang gratulieren allen Teilnehmenden zu ihrem Erfolg und für den grossen Einsatz.

 

Copyright ©1998 - 2019 Pistolenschützen Rümlang
Information contained in this document is subject to change without notice

Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü