Auszug aus der Chronik - PS-Rümlang

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Auszug aus der Chronik

Vereinsangaben

Im Jahre 1955 bildeten ein paar Pistolenschützen eine Untersektion des 300m-Schiessvereins Rümlang. Dank wachsender Beliebtheit des Pistolenschiessens konnte im Jahre 1967 eine selbstständige Sektion, die heutigen Pistolenschützen Rümlang, gegründet werden. Pionierarbeit leistete in den Anfangsjahren der damalige Präsident und jetziges Ehrenmitglied Edwin Keller, der heute noch regelmässig gute Resultate zu präsentieren versteht. In den letzten Jahren wurde mit grossem Aufwand der Nachwuchs gefördert. Die Mühe lohnte sich, durfte doch mehrmals anlässlich der Schweizermeisterschaften Rümlanger Juniorenmitglieder das Siegespodest besteigen. Doch auch die Elite hat im regionalen Rahmen beachtliche Resultate erbracht, einerseits als Gesamtleistung der Sektion und andererseits sind Erfolge bei Gruppenschiessen sowie auch hervorragende Einzelresultate zu verzeichnen.

1967

Gründung der Pistolenschützen Rümlang an der ersten Generalversammlung

1970

Beitritt zum Schweizerischen Revolver- und Pistolenschützenverband

1973

Sektionsresultat 92,211 am Zürcher Kantonalschützenfest, 22. Rang mit Silberkranz in der Kategorie IV

1974

Erstmalige Teilnahme an der Schweizerischen Pistolengruppenmeisterschaft

1975

Sektionsresultat 94,841 am Thurgauer Kantonalschützenfest, 3. Rang und Aufstieg in die Kategorie III
Gesamtschweizerisch im 2.Rang am Feldschiessen in der Klasse B/3

1976

Einweihung des eigenen Luftpistolenstandes

1977

Im 9. Rang am Zürcher Kantonalschützenfest in Winterthur, mit 90,141 Punkten in der Kategorie III
Erstmalige Teilnahme an der Luftpistolen-Gruppenmeisterschaft

1979

Kantonalsieger am Feldschiessen in der Klasse B/3 mit 77,214 Punkten
Erstmaliger Besuch eines Eidgenössischen Schützenfestes. Mit 91,611 Punkten im 11. Rang in der Kategorie III

1980

Aufstieg in die Kategorie II im SRPV-Sektionswettkampf

1982

Zum vierten mal bestes Feldschiessen-Sektionsresultat im Bezirk, Aufstieg in die höchste Stärkeklasse

1984

Aufstieg in die Kategorie I im SRPV-Sektionswettkampf

1985

Goldlorbeerkranz am Eidgenössischen Schützenfest in Chur mit einem Sektionsresultat von 92,816 Punkten

1986

Sieg im Sektionswettkampf anlässlich des Bezirksschiessens

1987

Sieg im Gruppenwettkampf anlässlich des Lupi-Bezirksschiessens
Erstmalige Teilnahme am 50m-Gruppenmeisterschaftsfinal in St. Gallen
Mit 94,418 Punkten im 9. Rang des Sektionswettkampfes am Zürcher Kantonalschützenfest

1989

Erneuter Sieg im Gruppenwettkampf des Lupi-Bezirksschiessens
Esther Capeder wird Junioren Vice-Schweizermeisterin mit der Luftpistole

1990

Sieg im Gruppenwettkampf anlässlich des Winter-Bezirksschiessens
Zum zweiten mal Qualifikation zum 50m-Gruppenmeisterschaftsfinal in St. Gallen erreicht
Esther Capeder wird Junioren-Schweizermeisterin mit der Luftpistole

1991

Erneuter Sieg im Gruppenwettkampf am Winter-Bezirkschiessen
Mit 95,074 Punkten im 2. Rang des Sektionswettkampfes am Luzerner Kantonalschützenfest

1992

Mit Petra Capeder wird abermals eine Rümlanger Juniorin Schweizermeisterin mit der Luftpistole
Patrick Schindler wird Junioren Vice-Schweizermeister mit der Luftpistole
Höchstes je erreichtes Sektionsresultat am Zürcher Kantonalschützenfest mit 95,580 Punkten. Gesamtschweizerisch im 8. Rang der Kategorie
Petra Capeder holt sich den zweiten Juniorenmeistertitel, diesmal mit der Sportpistole
Patrick Schindler gewinnt als Junior an den nationalen Meisterschaften die Broncemedaille mit der Freipistole
Sieg am Luftpistolen-Sektionswettkampf in Kloten mit 185,327 Punkten

1993

Jubiläumsschiessen der Pistolenschützen Rümlang anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Vereins
Sieg am Bezirksfinal der 50m-Gruppenmeisterschaft
Mit 94,980 gewinnt Rümlang die Sektionswertung am Bezirksschiessen des BSVD

1994

Mit 187,284 Punkten belegte Rümlang am Luftpistolen-Sektionswettkampf der Saison 1993/94 in Kloten den 3. Rang und plazierte sich gesamtschweizerisch in der 1. Kategorie im 8. Rang
Sieg am Gruppenwettkampf anlässlich des Winterbezirksschiessens des BSVD
Zum dritten aufeinanderfolgenden Mal siegte Rümlang mit 95,510 Punkten in der Sektionswertung am Bezirksschiessen des BSVD und gewinnt damit den Wanderpreis definitiv
Am Vereinsausflug nach St. Gallen Breitfeld gewinnt Rümlang den Sektionswettkampf mit 92,111 Punkten

1995

Sieg in der Gruppenwertung am Luftpistolen-Bezirksschiessen des BSVD mit 1493 Punkten
Wiederum Sieg in der Sektionswertung anlässlich des Bezirksschiessens des BSVD mit 94,504 Punkten
Sieg am Bezirksfinal des BSVD in der 50m-Gruppenmeisterschaft
Erstmals in der Geschichte des Vereins kann einem Mitglied die 4. Feldmeisterschaftsmedaille überreicht werden, dem rüstigen Veteran Edwin Keller

1996

In der Luftpistolen-Saison 1995/96 belegte Esther Capeder an der Schweizermeisterschaft den 6. Schlussrang
Sieg am Bezirksfinal des BSVD in der 50m-Gruppenmeisterschaft

1997

Wiederum Sieg in der BSVD-Sektionswertung mit 95,016 Punkten. Das Bezirksschiessen wird als Jubiläumsschiessen anlässlich des 125-jährigen Bestehens des BSVD durchgeführt. In der Gesamtwertung liegt Rümlang auf dem 3. Platz, hinter Bülach und Wallisellen
Sieg am Bezirksfinal des BSVD in der 50m-Gruppenmeisterschaft
Erstmaliger Sieg am Kantonalen Final in der 50m-Gruppenmeisterschaft. Diese Leistung darf als Sensation gewertet werden

 

Copyright ©1998 - 2019 Pistolenschützen Rümlang
Information contained in this document is subject to change without notice

Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü